Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Montag, 30. August 2010

Liebe Leute...



........denn wir wollten eigentlich morgen mit Freunden im Garten grillen.
Doch nix is.........
seitdem ich heut morgen die Augen aufgemacht habe, fällt der Regen wieder pausenlos als Bindfäden vom Himmel.
Außerdem ist es eklig kalt.
Alles klamm und glitschig.

Lediglich gestern hatte es endlich mal ein paar regenfreie Stunden gegeben.
Auch wenn es morgen nicht mehr regnen sollte, so schnell trocknet es nicht ab, dass es angenehm im Garten zu sitzen wäre, jedenfalls nicht mehr am Abend.

Aber da es den meisten von Euch ja nicht anders ergeht, hoffen wir am besten gemeinsam auf einen wunderbaren Herbst.

Euch allen einen wunderbaren, kuscheligen Abend bei Kerzenschein und prasselndem Kaminfeuer im August 2010

Eure Gaby

Schade, wollte doch den neuen Bach und den Rest des Gartens in Kerzen-und Fackellicht erstrahlen lassen.
Nach soviel Nässe M U ß es einfach noch schöne, warme Tage und Abende im September und Oktober geben!





Samstag, 28. August 2010

Es war einmal... Kapitel 5

.....und das Ende eines "Das gestalten wir mal neu"-Tagebuches!

Die zweite Trittstufe ist fertig.....


Sogar die Rosen geben zur Fertigstellung des Bachlaufes nocheinmal alles.....



Das Wasser läuft......



und der Springbrunnen springt.....
......wenn er denn dürfte, aber wir haben uns lieber für die Wasserglocke entschieden. Das ständige Plätschern des Springbrunnens war für die, nicht so sehr große,  Fläche einfach zu laut und nervtötend.
Für den noch sichtbaren Schlauch muß ich mir noch etwas einfallen lassen, gefällt mir so nicht.



Ein bißchen Deko rund um Bach und Teich muß natürlich auch sein!
Hier kam dann mein 1981getöpferter Flötenpan zu neuen Ehren.....






Von seinem Platz aus -"hoch" über dem Wasser- hat er alles im Blick





In dieser schönen Eisenschale wird an lauen Sommerabenden ein Feuerchen brennen. Dafür benötigt man nur ein wenig Brenngel und schon spiegelt sich die flackernde Flamme im seichten Bach.



Auch ER hat seinen Platz gefunden und wird das heiße Spektakel argwöhnisch beobachten








Diese zusammengewundene Liane wird einmal eine kleine Rankpflanze stützen




Astern und die frischgepflanzte Clematis leuchten in der tiefstehenden Nachmittagssonne




Damit aber nicht nur die Augen etwas zum Gucken haben, sondern dieNase auch etwas zu riechen, bekam ich drei abgestochene Staudenstücke von meinem geliebten Phlox geschenkt, freu!! Und das sogar in drei verschiedenen Farben!
Ich liebe den Duft dieser Pflanze und hatte sie schon fest im Blumenbeet mit eingeplant.
Umso größer war die Freude über dieses überraschende Geschenk




Es war schon ein bißchen Arbeit, aber eine die mir viel Spaß gemacht hat!
Und ich hoffe, diese kleine Tagebuchgeschichte hat auch Euch gefallen.


Jetzt fehlen mir nur noch 5-6 kleinere Stauden, so etwa 50cm Wuchshöhe, die aber unbedingt duften und zu verschiedenen Zeiten blühen sollen!
Außerdem möcht ich uuuuuunbedingt noch eine Königslilie pflanzen, habe jedoch bis heut noch keine gefunden. Werd ich wohl doch in den sauren Apfel beißen und im Internet bestellen müssen. Auch noch Porto für ein einziges Teil, grummel, lohnt nicht wirklich! :-((

Was außerdem noch fehlt:
Ein schöner Relaxstuhl oder eine Liege und ein Tischchen. Solange muß die olle Gartenbank  herhalten.

Auch auf den Kies, der den gesamten Sitzplatz bedecken wird, müssen wir noch ein wenig warten.

So, Ihr Lieben, mein unentbehrlicher blauer Stuhl und ich
sagen jetzt tschüss und hoffen, das kleine Tagebuch hat Euch ein bißchen Spaß gemacht!

Ein schönes Wochenende wünscht Euch Gaby



Donnerstag, 26. August 2010

Kapitel 4.........zweiter Versuch

Mal seh´n, ob es jetzt klappt mit dem Hochladen...

Bildunterschrift hinzufügen

Jepp, das hat geklappt!

Zur Abwechslung vom Bacheinerlei mal schnell etwas Buntes!




Man beachte beim obigen Bild das kleine schwarzgelbe "Ungeheuer" links im Foto und die, wie eine Spirale aussehenden Fühler des Schmetterlings.

Zurück zum Bach:
Der Steg ist fertig.


Letzte Handgriffe an der Trittstufe


Beleuchtung für laue Sommernächte ist auch schon da


Überwacht wurden alle unsere Schritte von diesem neugierigen, ganz und gar nicht ängstlichen Wicht.
Wahrscheinlich lockten die Haselnüsse im Busch wesentlich mehr, als unsere Anwesenheit abschreckte.

Das war´s für den Moment mal wieder.
Ich werd jetzt nochmal meinem Brenner einen Besuch abstatteen, denn draußen regnet es noch immer. Kein Wetter, um sich länger als für einen Rundgang im Garten aufzuhalten.

Bis "denne" alles Liebe
Eure Gaby

Es war einmal...Kapitel 4

Hallo liebe Blogger,

so langsam nähert sich unser Bachbau dem Ende.

Die "Umrandung" des Baches mit Steinen ist im Großen und Ganzen fertig. Hier und da noch ein paar Lücken füllen, an manchen Stellen noch sichtbare Folie abschneiden und dann................................

nochmal los, um ein paar Eimer ---kleine, höchstens faustgroßer--- Steine zu sammeln.
Davon haben wir keine mehr. Sie kommen auf den Grund von Bach und Teich, um die Folie zu verdecken.

Erfahrungsgemäß setzen sich darauf in kurzer Zeit Flugsand und andere Schwebteilchen ab. Dadurch wirkt der Untergrund dann sehr natürlich.

Jetzt fehlt noch ein Steg über den Bach, damit wir auf die Insel gelangen können.
Mal schnell ein paar olle Bretter hingelegt........so läßt sich besser erkennen, wie breit er sein kann, ohne allzu wuchtig zu wirken.

......................................................................................hier sollten eigentlich die Bilder folgen. Trotz mehrerer Versuche werden sie jedoch nicht hochgeladen. Hhhhhhmmmmmmm...............gibt´s das Problem öfter mal? Wer schon länger bloggt, weiß das vielleicht?

Also ist eben leider nix mit Fotos :-((
Ich versuch es später nochmal

Hier regnet es seit Stunden wieder Bindfäden und gerade haben sie im Radio eine Unwetterwarnung für unsere Region herausgegeben:
60 - 70l Regen pro qm sollen fallen .........

Es ist zum Heulen.........meine Pfirsiche vergammeln schon am Baum, bevor sie überhaupt reif sind. Die Äpfel fangen auch an zu faulen.
Lediglich Mirabellen hatten wir in großen Mengen.

Die Blumen liegen fast auf der Erde vor lauter Nässe, es ist kalt, na, sagen wir kühl, der Himmel grau und die Stimmung so langsam am Tiefpunkt.

August 2010..................

Trotzdem wünsch ich Euch allen einen schönen Tag und wer Sonne hat: Bitte gebt uns was ab

Liebe Grüße Gaby

Mittwoch, 25. August 2010

Es war einmal...Kapitel 3

Wasser marsch!!!

Es ist soweit......wir können unseren Drachenbach füllen!

Sooooooo...........voll!!!!

Jetzt geht es an´s Steine verlegen am Bachrand.
Eigentlich wollte ich einen seichten Bach mit Kiesbett und flach auslaufenden Ufern, aber dafür war der Platz dann doch nicht groß genug.
Nun wird es eher ein Gebirgsbach mit größeren Steinbrocken.
Gefällt meinem Mann viel besser, konnte er doch seinen "Steinwahn" ausleben und ordentlich fette Brocken ins Auto laden beim Sammeln :-)

Sollte mal vor Euch ein Auto abrupt in die Bremsen gehen, dann ist es gaaaaanz sicher mein Mann!!!

Er hat dann am Straßenrand einen soooooooo schönen Stein liegen sehen..........
oooohhhhh mennoooooooo........

Aber weiter, der Bach soll ja schließlich fertig werden:



Nachher geht´s weiter, muß erstmal sehn, was ich jetzt zu essen koche.

Wünsche Euch auch guten Appetit
Gaby

Dienstag, 24. August 2010

Gaaaanz vergessen...

...habe ich, dass zwischen all dem buddeln in der Erde, Teichfolie verlegen und Blümchen pflanzen, zwischendurch auch mal mein Brenner lief, tz tz tz....

Der Waldschrat hat nämlich noch einen Kumpel bekommen. Gewarnt durch seinen Vorgäger war der aber viel vorsichtiger unterwegs und hat es nicht riskiert, seinem Leben, durch unachtsames Verhalten, ein vorzeitiges Ende zu bereiten!
Ein Baumgeist hatte zudem ein wachsames Auge auf ihn!



Habt einen schönen Tag
Gaby

Es war einmal...Kapitel 2

Nachdem die Wegführung feststand, auch die Begrenzung für den schmalen Pflanzstreifen am Rankgitter war schon fertig,



mußte erstmal der Rasen, bzw. das, was noch davon übrig war, abgeschoben werden.



Auf das künftige Blumenbeet, entlang des Baches, kam eine dicke Schicht guter Komposterde, um den mageren Heidesandboden etwas zu verbessern.


Damit wir uns den Bachverlauf mit seinen Ausmaßen besser vorstellen konnten, haben wir die 2m breite und 8m lange Teichfolie auf 1m Breite gefaltet und provisorisch ausgelegt.





Der Weg endet an der Hundehütte--hier noch ohne Rindenmulchbelag--
Die Hütte dient nur als Unterschlupf gegen eventuellen Regen, wenn wir tagsüber mal unterwegs sind.
Nachts sind unsere Hunde im Haus!




Endlich konnten wir ---d.h. mein Mann--- mit der Buddelarbeit beginnen!
Bachbett......

und Teich wurden ausgehoben.

Nach fast 8m Länge vom Anfang bis zum Ende sieht es doch gar nicht aus, oder?


Wieder mal ist ein heftiger Regenschauer vom Himmel gekommen. Egal, es war ja warm und kaum hatte es aufgehört, wurde das Schutzvlies ausgelegt.



Im Wald hatten wir zwei tolle Wurzeln entdeckt.
Da sie aussehen wie zwei Kampfdrachen, bekam unser neuer Bach ganz plötzlich einen Namen.
"Am Drachenbach"


Mit dieser Gesamtaufnahme verabschiede ich mich heute von Euch und freue mich auf ein Wiedersehen bei
Kapitel 3

So long
Eure Gaby