Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Freitag, 23. März 2012

Echt zum Wiehern....

.....war  das!
Ihr wollt wissen WAS?

Jaja.........Geduld, ich erzähl´s Euch ja schon :-))

Vorgestern kam meine Tochter ---sie wohnt im Nachbardorf--- mit ihrem "Kalb", dem Pyrenäenberghund vorbei.
Wir wollten einen Spaziergang machen.
Auf unserem Weg besuchten wir auch den


Die Pferde waren von ihren Besitzern bereits wieder auf die Weide gebracht worden und genossen sichtlich den Aufenthalt im Freien, obwohl es ziemlich kühl, diesig und trübe war. 
Aber das stört, wenn überhaupt, ja wohl auch eher nur uns Menschen :-))

Unsere Laune war aber trotzdem gut!
Doch als wir folgende Schilder, die an den Brettern der Koppel angebracht waren, lasen, brachen wir in lautes Gelächter aus!




Wir haben wohl so herzhaft gelacht, dass es selbst für die Pferde ansteckend war.....
..............:-)))




Meine Tochter ist ja total fotonärrisch und möchte deshalb demnächst auch ein eigenes Fotostudio eröffnen, um sich ihr Geld mit Eventfotografie und selbstgemachten, ausgefallenen Aufnahmen zu verdienen. 
Die Pferde waren sehr zutraulich und so ließ sie sich die Gelegenheit natürlich nicht entgehen, um noch ein paar schöne Nahaufnahmen zu machen. 





Leider hatten wir keine Leckerlis für die Pferde dabei und so haben sie uns---nach einiger Zeit---den Rücken zugekehrt und uns was gesch.................:-((



Naja, da waren wir dann auch bedient und sind gegangen.
Auf dem Nachhauseweg kamen wir an einer Stelle im Wald vorbei, wo Leute wohl ständig ihre Gartenabfälle abladen. 
Im Lauf der Jahre haben  sich die versehentlich mit entsorgten Pflänzchen und Blumenzwiebeln dort rasant vermehrt und ganze Teppiche von Schneeglöckchen, Märzbechern, Mininarzissen, Krokussen und Veilchen gebildet...... fast gänzlich versteckt unter einer dicken Laubschicht. 
Natürlich hatten wir keine Handschaufel dabei und so suchte Maren sich einen Ast



und fing an zu buddeln..................na, sagen wir mal besser, zu bohren, lach!



Diese stolze Ausbeute wurde inzwischen bereits wieder eingebuddelt und ziert jetzt ihren Vorgarten. 

So, und nun scheint hier die Sonne und ich geh raus, in den Garten. Die Terasse aufhübschen. Das Wochenende soll ja schön werden und wir können bestimmt schon draußen sitzen und Kaffeetrinken. 
Macht´s gut und habt ein traumhaftes Frühlingswochenende
Eure Gaby





Kommentare:

Feder und Flamme... hat gesagt…

hallo selmama,

falls du das hier liest: es war mir nicht möglich, bei dir kommentare zu hinterlassen! schaaaade!!!

Ina's-Beads-Blog hat gesagt…

Ich sitze hier zu schmunzeln - die Schilder sind einfach genial...:)))!
Ein toller Bericht und herrliche Fotos!!!

GLG und ein schönes, sonniges Wochenende wünsche ich Dir und Deinen Lieben,
Ina

Elisabeth hat gesagt…

Da muss ja ein Ross lachen :-))) so gekonnt festgehalten das Lachen der Pferde, gratuliere zu den tollen Aufnahmen. Die Zaun-Schilder haben mir ein Grinsen entlockt.

Schönen Restsonntag und herzliche Grüsse
Elisabeth

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Das wiehernde Pferd ist wirklich zum Lachen. Einfach tolle Bilder.
Liebe Grüße
Anette

alice hat gesagt…

was hab ich jetzt gerade gelacht. Das ist einfach zum niederknien!

Deine Tochter macht sehr schöne Bilder! Und trifft aussergewöhnliche Momente.
Ich hoffe, sie hat die Pferdeäpfel dann gleich mitgenommen zum einpflanzen der schönen Blumenzwiebeln :-)

Liebe grüsse, Alice