Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Freitag, 15. Januar 2016

Jetzt ist es zum ersten Mal passiert....

.....befürchtet habe ich es schon länger. 
Gestern, mein Bruder hatte seinen üblichen, wöchentlichen Besuchstag bei Mama, traf sie aber nirgends im Wohnpark an. 
An der Rezeption sagte man ihm dann, sie habe im Wintermantel und mit Rollator das Haus verlassen. 
Gott sei Dank, wenigstens warm angezogen. 
Inzwischen wurde es bereits dunkel und mein Bruder wollte sich auf den Weg machen, um sie an den üblichen, bekannten Anlaufstellen zu suchen. 
Gerade als er den Wohnpark verließ,  stieg vor ihm ...auf dem Vorplatz vom WP...Mama aus einem Auto. 

Uff........Da plumste schonmal ein groooosser Stein vom Herzen.
Was war geschehen?
Unsere Cousine, die nicht mal in BS wohnt, sondern nur zum Shoppen dort war, fand sie, auf einer Bank, vor einer Bäckerei sitzend.
Angeblich sei sie gestürzt und wollte sich nur mal ausruhen. 
Verletzt war sie aber nirgends und hatte auch nirgends Blessuren oder Schmerzen.
Also hat unsere Cousine sie geschnappt, ins Auto verfrachtet und zum Wohnpark zurückgebracht, wo sie dann auf meinen Bruder stieß.
Alles nochmal gutgegangen, aber was war das nun.......

Zufall ??
Vorsehung ??
Papa, der von oben aufgepasst hat, dass sie nicht weiter in der Stadt umherirrt ??

Und was nun?
Bis jetzt hat sie den Weg zurück noch immer alleine gefunden. 
Allerdings sind es auch nur wenige Minuten zu Fuß und sie ist mitten im Stadtzentrum bei Karstadt. Andere Geschäfte hat sie allein sowieso nicht mehr aufgesucht. 
Auf diesem Bild (im Sommer aufgenommen) schiebt Mama den Papa "spazieren" .
Sie hat das Foto nach seinem Tod bekommen und es ist seitdem ihr "Ein und Alles"


Da wir Mama weder "einsperren" dürfen noch wollen, überlegen wir uns Sicherheitsmaßnahmen für den Fall, dass sie irgendwann ohne Orientierung aufgegriffen wird.
Nicht so einfach, da sie ihren Schlüssel dabei hat und genaue Angaben zur Adresse evtl. bösen Buben Tür und Tor öffnen könnte.

Schwierig das alles :(

Ein schönes Wochenende euch allen
Gaby


Kommentare:

Isi Merkel hat gesagt…

och mensch, gaby, euch bleibt wirklich nix erspart.
ganz spontan fällt mir da ein, dass es für kinder so ne handy-ortung gibt.
vielleicht hat einer in der familie ein handy übrig und in der residenz in der eure mama wohnt könnte man evtl. drauf schauen, dass sie das dann immer in der tasche hat. dann könnt ihr sie orten wenn sie auf abwege gerät.

ich drück dich herzlich, die isi

Claudia hat gesagt…

Meine liebe Gabi,
dsa sind wirklich schwierige Zeiten und ich hoffe und wüsnche Euch, daß ihr eine gute Lösung findet....
Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und sei ganz lieb gedrückt!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Johanna Gehrlein hat gesagt…

Liebe Gaby,
die Idee mit der Handy-Ortung hatte ich auch spontan, aber das hat Isi schon geschrieben. Auf jeden Fall wäre es gut, wenn sie irgendwas mithätte, wo eure Telefonnummer drauf stände. Das sind wirklich schwierige Zeiten, aber eigentlich toll, dass sie noch raus geht.
lg Johanna

yase hat gesagt…

Handyortung, ist mir auch in den Sinn gekommen. Würde ich für meine Mutter wollen, wenn es soweit käme....
Herzlichst
yase