Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Dienstag, 19. Januar 2016

Zutaten für einen gemütlichen Kaffeetisch . ....

......mit Besuchern, denen vorher schon 2-mal wg. Krankheit abgesagt werden musste :((

Man nehme:
Zunächst einmal einen wunderschönen, klirrend kalten, sonnenüberstrahlten, glitzernd weissen Wintertag mit strahlend blauem Himmel und märchenhaft verzauberten Bäumen.

Okay, okay.....Allein das dürfte schon
-bei einigen von euch-
die schwerstmöglich zu erfüllende Zutat sein. Noch dazu zu einem ganz bestimmten Datum, uff. Schwierig, schwierig.

Tja, da staunt ihr, was?
Wir haben das jedenfalls problemlos geschafft ;)

Da das aber ganz sicher nicht immer gelingt, und auch nicht reicht, denn schliesslich sitzen wir drinnen am kuschligen Kamin und nicht draussen im Schnee, überlegte ich mir  lieber im Voraus noch ein paar andere Zutaten.
Zunächst wurden mal die uralten Glas Röhrchen hervorgekramt. Ts..ts..ts.........Lange keinen Besuch gehabt, wie?????
Die Dinger  waren ja schon ganz blind, pfui :((
Also erstmal putzen.
Was dann noch ??? Hmmmmmm. ....

Ahhh  jaaaa. ..
Die Schublade geht schon fast nicht mehr zu wegen all  der Unmengen von Servietten. Da wird doch wohl was brauchbares bei sein!
Wüüüühl . ..kraaaaam. ..suuuuch....
Tataaaaa, japanische, hauchzarte,  runde Servietten in zartem lachsorange.  Das passt.
Servietten auseinanderfalten, eine Rosette bilden, das Ende etwas zusammendrehen und ab damit ins Röhrchen.



Na, das sieht ja schonmal nicht schlecht aus, aber doch ziemlich trostlos.
Aaaaahhhh. ...Genau. ..Es fehlt was Frisches.
Schnell wird Mr. Feder und Flamme aus dem Haus gejagt, um ein paar kleine, lachs-oder orangefarbene, zur Not geht auch zartes gelb, Röschen zu besorgen.
Währenddessen schlüpfte die Tischdekorateurin in ihre Stiefel und stapfte -auf der Suche nach etwas Grünzeug-  bei Minus 12 Grad, durch  den tief verschneiten Garten.
Kaum zurück im Haus, kehrte auch der aus dem Haus Gejagte wieder. Freudestrahlend streckte er mir ein Bund kleiner Röschen entgegen

in

R   O   O   O   S   A

NEEEEEEEEEE,  nä ????

Klein hatte er behalten, aber die Farbe??? Und da ich sonst fast immer rosa oder lila Blumen bevorzuge.......................

MÄNNERlogik, seufz lach kopfschüttel :)) :)) :))

Also nochmal ins Auto
...5 Minuten Fahrt...5 Minuten im Laden...5 Minuten zurück...
Dann hielt ich diese unbeschreiblich schwer zu merkende  Rosenfarbe in den Händen
Uff...
Danke mein Schatz, das hast du gut gemacht!!!!!
Küsschen hier...Küsschen da...Küsschen. ....................................................
Weil.....
schimpfen is nich.  Schliesslich war er, ohne ein Wort, wieselflink nochmal ins Auto gesprungen und hat sich zum 2. Mal auf den Weg gemacht!

Hhhmmm...obwohl, wieselflink vielleicht nur um meinem, na, sagen wir mal etwas beschönigt, "ungläubigem" Wortschwall  zu entfliehen ???
Egal, inzwischen hatte ich mich endgültig (nach viel Pröbelei) für Platzsets aus grauen, ebenfalls Japanservietten entschieden.
Dazu ein silberner Weihnachtsbaumkerzenhalter mit silbergrauer Kerze am Tellerrand, Geschirr mit blaugrauem  Blümchenmuster und glänzendes Edelstahlbesteck.
Alles auf einer weissen Tischdecke mit leicht silbrigem Glanz.
Jetzt noch das Grünzeug und ein Röschen, natürlich in lachsorange, lach, mit einem silbergrauen Puschelband an die Glasröhrchen gebunden und

F E R T I G








In die Mitte des Tisches legte ich einen geflochtenen weissen Stern, darauf kam die grosse Glasschale mit Deko, Früchten, Blüten und Kerze gefüllt, die ich schon zum Advent gemacht hatte, und rund um den Stern stellte ich Teelichte. Abwechselnd lachs und orange in Haltern aus dickem Glas.




Da meine Teekanne gerne mal tröpfelt  beim Ausschenken,  bekam sie noch schnell ein Sabberlätzchen aus einer Japanserviette mit einem Bändchen umgebunden.
Auf jeden Fall schöner, als Omas Tropfenfänger aus Schaumgummi, oder? :)



Nun konnte der Besuch kommen!

Witz an der Sache: 
Sie waren schon weit über eine halbe Stunde da. Weil sie normalerweise etwa 40 Minuten Fahrzeit brauchen, bei den eisigen Strassenverhältnissen aber nicht wussten, wie lange es deswegen diesmal dauern würde, waren sie seeehr zeitig losgefahren. 
So weit vor der verabredeten Zeit mochten sie jedoch nicht hier "aufschlagen" und warteten darum 100m entfernt im logischerweise sehr schnell kalt werdenden Auto. Echt verrückt, lach.
Als sie dann hier waren, der Kuchen auf dem Tisch stand, die Kanne dann natürlich mit dampfendem,  heissen Tee gefüllt war und die Kerzen brannten, hab ich Trollo toootal vergessen, nochmal ein paar Fotos von unserer wirklich sehr gemütlichen Kaffeerunde zu machen. 
Ärgerlich :((

Liebe Grüsse und bis bald
bei Minus 13 Grad 
von Gaby 
aus dem Haus am Wald

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Liebe Gaby,
das ist eine zauberhaft gedeckte Kaffeetafel!
So schön hast Du das alles geschrieben, ich mußte schmunzeln ;O)
Das mit der Leseliste, keine Ahnung, ist sie im Dashboard verschwunden?
Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Claudia hat gesagt…

P.S. wenn sie im Blog weg ist, schau doch einfach mal nach, und stell das Gadget wieder neu ein, vielleicht hilft das ja ....

Die Welt der kleinen Kostbarkeiten hat gesagt…

Gatget neu eingestellt, aber es bleibt leer. :(((

Birgitt hat gesagt…

...was für eine wunderschöne Tafel, liebe Gaby,
winterlich mit einem Frühlingsahnen...da würde ich gerne sitzen...besonders pfiffig finde ich die Kerzen an den Tellern, möchte ich mir merken,

lieber Gruß Birgitt

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Liebe Gabi

Hej, wunderwunderschön ist die Kaffee-/Teetafel geworden und wie du das Zurechtmachen beschrieben hast - einfach herrlich. Ich hab richtig geschmunzelt beim Durchlesen. Ja man nehme ... also bei vielen würde es bereits am Anfang scheitern. Diese Winterlandschaft ist ein Traum.
Liebe Grüsse
Ida

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Gabi,
klirrende Kälte, ein wunderschön gedeckter Tisch und Dein Mann ist ein Schatz!
Ein herrlich zu lesender Post, bei dem ich geschmunzelt habe ;-)))

Google hat ja angekündigt, dass die Leserliste im Januar verschwinden soll -
schau mal hier:
http://www.googlewatchblog.de/2015/12/nach-jahren-gnadenfrist-google/

oder hier:
http://buzz.blogger.com/2015/12/an-update-on-google-friend-connect.html

Dankeschön für Deine lieben Genesungswünsche, es geht voran ;-)))
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit viel Gemütlichkeit und Wohlgefühl
und schicke liebe Grüße mit.
Traudi


white and vintage hat gesagt…

Liebe Gaby,
ein wirklich total hübsch gedeckter Tisch. Deine Gäste werden sich sehr gefreut haben, nachdem sie so lange im kalten Auto saßen.Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Christine

Hilde Baumgartner hat gesagt…

Toller Bericht! Und ja wir haben drinnen auch einen kuschligen Kamin, bei dem wir uns immer erfreuen können. Der Rauchfang ist nun auch schön hergerichtet :) LG