Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Freitag, 10. Juni 2016

Kuckuck.....

.....da bin ich :)

Danke der Nachfrage, wo ich denn bleibe, aber momentan bin ich ständig "Mamatechnisch" voll in Äääktschen, lach.
Mit der Polizei sind wir bald per Du, hihi, so oft, wie sie Mama jetzt schon "einfangen" mussten.
Dabei will sie doch nur mal ein wenig in der Stadt rum gucken,  wie sie sagt. Aber die blöden Polizisten seien ja immer da und würden sie einfach schnappen und nach Hause bringen :((
Die denken wohl, ich bin dement und finde nicht allein zurück, spricht die liebe Mama, nachdem sie von uns und der Polizei meist schon Stunden gesucht wurde.



Nix is da mit Entspannung im Garten. Meine Schwester und ich leben in ständiger Anspannung, was als nächstes passiert.
Zum Glück ging jeder ihrer "Ausflüge" bis jetzt immer gut aus.

Bevor aber doch noch was passiert, sind jetzt viele Dinge zu planen, regeln und zu ändern.
Ein Umzug direkt auf die Pflegestation steht somit demnächst auch noch an.
Viel zu tun also und der Garten fordert auch seine Zeit, denn bei der schwülen Witterung schossen all die schlafenden Wild (Un)Kräuter wie von Zauberhand aus dem Boden.
Der Blog steht da einfach hinten an, Besuche und Kommentare bei euch alle paar Tage mal kurz.
Aber Entspannung ist in Sicht. Sobald eine kleine Wohnung auf der Pflegestation frei und Mama dort ständig betreut wird, dürfte alles wieder entspannter  werden. Hoffen wir. Daumendrücker werden gerne angenommen :)

Tolle Lichtstimmung vor einigen Tagen am Rosenpavillion.
Den Namen hat er, weil er im neu angelegten Rosengarten steht.
Die Rosen sind schon da, müssen aber erstmal wachsen ;)
Zum Glück hatten wir zu dem ganzen Mama-Sorgen-Chaos-Organisationsstress nicht auch noch Unwetter. Es gab zwar mal starken Regen, aber inzwischen müssen wir schon wieder gießen.
Ich warte schon immer sehr lange damit, aber wenn die schönen Blütenköpfchen hängen, muss es einfach sein.

Sie blühen immer noch, seufz.
Und solange sie wie eine 1 stehen, darf ich sie auch nicht entfernen, sagt der liebe Ehemann.
Aber eigentlich mag ich sie nicht mehr gern im sommerlichen Garten.
In der Mitte steht "Rosenstadt Freising".
Ob sie wohl noch blühen wird in ihrem ersten Standjahr hier?

Blick aus der "versteckten" Hollywoodschaukel.
Morgens sitzt man hier in der strahlenden Morgensonne ,  gegen Mittag wird es halbschattig und danach ist es hier sehr angenehm im totalen Schatten, wenn überall sonst die Hitze brütet

Auch schon mal kurz angedeutet...überdachter Sitzplatz, hinter Gittern ;)), ..... in einer umgestalteten,  ehemaligen Voliere.
Mehr davon kommt. Versprochen.
So, das war ein kleines Lebenszeichen von mir.

Habt alle ein schönes Wochenende und geniesst jede freie Minute am Tag

Eure Gaby

Kommentare:

yase hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Kraft, und bald eine Wende zum guten.
Herzlichst
yase

Birgitt hat gesagt…

...wie schön, dass du das Ganze noch mit Humor nehmen kannst, liebe Gaby,
und ich wünsche, dass es bald die gewünschte Lösung für deine Mama und damit Entspannung für dich gibt...und wieder Zeit, deinen wundervollen Garten zu genießen,

liebe Grüße
Birgitt

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Gaby,
ich fühle mit euch, kenne ich doch die Situation nur zu gut von meiner Mutter! Schön das du das Ganze so mit Humor tragen kannst, wobei ich mir denken kann das dies nicht immer so ist! Meine Mutter ist nun schon bald drei Jahre auf einer Demenz-Pflegestation und obwohl ich jede Woche fast 500 km fahre um sie zu besuchen, erkennt sie mich schon eine ganze zeitlang nicht mehr! Das stimmt mich manchmal sehr traurig und macht auch nachdenklich! Den einzigen welche sie wohl der Stimme nach noch kennt ist meinen Vater und er besucht sie auch täglich und gibt ihr das Essen ein! Ich hoffe sehr das sich die Situation für dich und deine Schwester erleichtert, wenn deine Mama im Heim ist.
Ich wünsche dir viel Kraft für diese Zeit und bin mir sicher das du in deinem zauberhaften Garten auftanken kannst.
Hab lieben Dank für all deine so herzlichen Zeilen bei mir, es tut gut und ist immer schön von dir zu lesen.
Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und schick dir viele Herzensgrüassli
Yvonne

Elke Schwarzer hat gesagt…

Hallo Gaby,
auch ich wünsche dir viel Kraft und Energie, hoffentlich wird bald alles für euch leichter!
VG
Elke

Claudia hat gesagt…

Guten Morgen, meine liebe Gaby,
das klingt wirklich nach viel "Äktschen" ...mit der lieben Mama, nur gut, daß es noch immer gut gegangen ist! Ich drücke ganz fest die Daumen, daß bald ein hübsches Zimmer frei wird und es somit ein wenig Beruhigung und Erleichterung in Eurem Leben gibt!
auch hier ist dsa Wetter durchwachsen, Sonne und Gewitter und Regen, diese Woche soll wieder ganz verregnet werden .... das gibt ein "Sommerregenmärchen" in diesem Jahr, schätze ich, aber egal, machen wir das Beste daraus!
Die Stifemütterchen blühen wirklich noch wunderschön, da würde ich sie auch noch nciht ausmachen ;O)
Ich wünsche Dir einen guten und fröhlichen Wochenstart!
♥ Allerliebste Grüße und eine ganz liebe Umarmung , Deine Claudia ♥

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Liebe Gaby, seit Du mir das so ausführlich geschrieben hast geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Gut, dass noch nichts passiert ist. Aber es ist auf Dauer echt so nicht tragbar.
So viele Sorgen, es ist ja nicht nur Deine Mama, die betreut werden muss. Ich wünsche Dir immerwieder neue Kraft und auch Gelassenheit.

Ja, das Wetter. Es ist so seltsam. So viel Regen hier ... der Boden nimmt nichts mehr auf. Heute solle es über 25 Grad warm werden. Das wird nur noch dampfen. Und dann ab Spätnachmittag haben wir eine Unwetterwarnung. Die Temperaturen spielen verrückt, es gab schon wochenlang kein beständiges Hoch mehr ...
Robert reagiert sehr darauf. Er ist anstrengend. Ist das bei Deiner Tochter auch so? Susann jammert auch, aber sie findet sich dann halt immerwieder damit ab. Robert schläft keine Nacht mehr durch. So seh ich nun auch aus :-) .... aber nein, nicht schimpfen, es könnte alles noch schlimmer sein!
liebe Grüsse und alles Gute
Elisabeth

Kerstin hat gesagt…

Liebe Gaby,

ich drücke die Daumen únd hoffe mit Euch auf ein bisschen Entspannung. Wie gut, dass die Mutti immer wieder gefunden wurde und ihr auch nichts passiert ist, das ist das Allerwichtigste. Hier wechseln sich starke Regenschauer und die Sonne schon gefühlte Wochen ab,hoffentlich wird es bald mal ein bisschen konstanter damit wir die doch gezählten Gartentage auch genießen können. Es sieht herrlich gemütlich aus in Eurem Gärtchen.

Liebe Grüße
Kerstin

Hexenrosengarten hat gesagt…

Ha, da ist also der neue Rosengarten!
Der Pavillion sieht schonmal toll aus!
Bin gespannt wie sich die gepflanzten Rosen entwickeln.
Die Rosenstadt Freising habe ich auch, sie hat meinem Mann damals so gut gefallen. Sie ist farblich sehr variabel, bei mir im sonnig-heißem Vorgarten meist rosa überlaufen, bin gespannt, wie sie sich bei Dir entwickelt, wo sie etwas beschattet zu stehen scheint.
Auch hier nochmal viele liebe Rosengrüße
Christine

Merle hat gesagt…

Das tut mir ja leid, dass es bei euch so drunter und drüber geht :( Ich würde euch gerne einen kleinen Tipp geben: Habt ihr schon mal an betreutes Wohnen in einer Residenz gedacht? Meine Mama war auch etwas... sagen wir problematisch und deswegen habe ich eine nette Residenz bei uns in der Nähe gefunden (http://www.residenz-josefstadt.at/), wo sie ihre eigene Wohnung hat, aber doch betreut wird. Die haben ihre eigenen Ärzte und die Residenz an sich ist echt klasse. Es gibt dort auch sehr viele Leute in ihrem Alter, sie fühlt sich nicht alleine. Außerdem ist es bei mir in der Nähe, d.h. ich gehe sie oft besuchen.
Vielleicht gibt es ja bei euch in der Gegend so etwas ähnliches? Vielleicht wäre das ja was für eure Mama.
Wie auch immer ihr das vereinbart, ich wünsche euch viel Glück, dass alles passen wird! :)