Welt der kleinen Kostbarkeiten

Welt der kleinen Kostbarkeiten.............................................. Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................Welt der kleinen Kostbarkeiten......................................

Dienstag, 21. Juni 2016

Es scheint ihn tatsächlich zu geben.....

.....diesen sogenannten 7. Sinn.

Die letzten Tage fühlte ich mich innerlich unruhig, viel mehr und anders als all die Monate vorher sowieso schon, irgendwie jede Sekunde auf dem Sprung, träumte schlecht, ohne mir selber erklären zu können, was mich so ruhelos machte.
Ich erledigte Dinge, bereitete vor, fragte nach, sprach mit zuständigen Personen und tat noch einiges mehr, was ich die ganze Zeit, und obwohl es mit Mama  immer schwieriger wurde, NICHT getan hatte.

Jetzt weiss ich, warum.
Seit gestern liegt sie im Krankenhaus, auf der Stroke Unit....Schlaganfall.
Und genau wie meine Tochter 2013 und mein Papa 2014, ist sie linksseitig gelähmt.
Mit 86 Jahren und stark dement, wird sie wahrscheinlich nach dem Krankenhaus nicht mehr zur Reha kommen, wurde uns gesagt.

Zurück in ihre Wohnung im Seniorenwohnpark, nur mit ambulanter Betreeung,  ist nun absolut ausgeschlossen.
Nix ist mehr mit Warten auf eine freie Wohnung dort auf der Pflegestation.....Jetzt muss sie direkt und sofort dort hin, sobald sie entlassen wird.

Es ist aber keine frei!!!

Und nun? Was sollen wir tun??? Momentan sind wir völlig ratlos, wie es weitergehen soll.
Ein wenig Zeit bis zur Entlassung bleibt uns ja noch. Wir können nur hoffen, dass bis dahin auf der Pflegestation etwas frei geworden ist.
Was aber leider auch gleichbedeutend damit ist, dass ein anderer Bewohner gehen musste :(

Im schlimmsten Fall müsste Mama nochmal in eine andere Einrichtung umziehen, aber mal eben schnell woanders einen freien Platz zu finden, da müsten wir schon sehr viel Glück haben, und eigentlich möchten wir es ihr auch gar nicht antun, nochmal aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen zu werden.

Meine Omi hat immer gesagt: Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

Darauf hoffe ich jetzt mal ganz inständig, damit Mama ihre letzte Zeit noch ruhig und in gewohnter Umgebung verbringen kann.



Freitag, 10. Juni 2016

Kuckuck.....

.....da bin ich :)

Danke der Nachfrage, wo ich denn bleibe, aber momentan bin ich ständig "Mamatechnisch" voll in Äääktschen, lach.
Mit der Polizei sind wir bald per Du, hihi, so oft, wie sie Mama jetzt schon "einfangen" mussten.
Dabei will sie doch nur mal ein wenig in der Stadt rum gucken,  wie sie sagt. Aber die blöden Polizisten seien ja immer da und würden sie einfach schnappen und nach Hause bringen :((
Die denken wohl, ich bin dement und finde nicht allein zurück, spricht die liebe Mama, nachdem sie von uns und der Polizei meist schon Stunden gesucht wurde.



Nix is da mit Entspannung im Garten. Meine Schwester und ich leben in ständiger Anspannung, was als nächstes passiert.
Zum Glück ging jeder ihrer "Ausflüge" bis jetzt immer gut aus.

Bevor aber doch noch was passiert, sind jetzt viele Dinge zu planen, regeln und zu ändern.
Ein Umzug direkt auf die Pflegestation steht somit demnächst auch noch an.
Viel zu tun also und der Garten fordert auch seine Zeit, denn bei der schwülen Witterung schossen all die schlafenden Wild (Un)Kräuter wie von Zauberhand aus dem Boden.
Der Blog steht da einfach hinten an, Besuche und Kommentare bei euch alle paar Tage mal kurz.
Aber Entspannung ist in Sicht. Sobald eine kleine Wohnung auf der Pflegestation frei und Mama dort ständig betreut wird, dürfte alles wieder entspannter  werden. Hoffen wir. Daumendrücker werden gerne angenommen :)

Tolle Lichtstimmung vor einigen Tagen am Rosenpavillion.
Den Namen hat er, weil er im neu angelegten Rosengarten steht.
Die Rosen sind schon da, müssen aber erstmal wachsen ;)
Zum Glück hatten wir zu dem ganzen Mama-Sorgen-Chaos-Organisationsstress nicht auch noch Unwetter. Es gab zwar mal starken Regen, aber inzwischen müssen wir schon wieder gießen.
Ich warte schon immer sehr lange damit, aber wenn die schönen Blütenköpfchen hängen, muss es einfach sein.

Sie blühen immer noch, seufz.
Und solange sie wie eine 1 stehen, darf ich sie auch nicht entfernen, sagt der liebe Ehemann.
Aber eigentlich mag ich sie nicht mehr gern im sommerlichen Garten.
In der Mitte steht "Rosenstadt Freising".
Ob sie wohl noch blühen wird in ihrem ersten Standjahr hier?

Blick aus der "versteckten" Hollywoodschaukel.
Morgens sitzt man hier in der strahlenden Morgensonne ,  gegen Mittag wird es halbschattig und danach ist es hier sehr angenehm im totalen Schatten, wenn überall sonst die Hitze brütet

Auch schon mal kurz angedeutet...überdachter Sitzplatz, hinter Gittern ;)), ..... in einer umgestalteten,  ehemaligen Voliere.
Mehr davon kommt. Versprochen.
So, das war ein kleines Lebenszeichen von mir.

Habt alle ein schönes Wochenende und geniesst jede freie Minute am Tag

Eure Gaby